WP9A9483_1_blog

China 2014 – Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding

Auf Instagram, Facebook oder Twitter könntet ihr es schon vernommen haben: ganz, ganz, ganz, GANZ große Pandaliebe!
Am zweiten der zwei kompletten Tage in Chengdu haben wir endlich die Pandas in der Chengdu Pandabase (Chengdu Research Base of Giant Panda Breeding) besucht und waren…naja “begeistert” würde das irgendwo am unteren Rand des Spektrums fassen. Solltet ihr auch mal in Chengdu (oder auch nur in der Nähe sein), kann ich einen Besuch dort nur unbedingt empfehlen. Selbst dann, wenn ihr keine großen Fans der Tiere seid: danach seid ihr es. Definitiv!
Solltet ihr der Pandabase einmal einen Besuch abstatten, plant unbedingt ein, dass ihr früh aufsteht.
Die Pandas werden von etwa 8.30 bis 10 Uhr gefüttert und sind in dieser Zeit auch wirklich sehr aktiv im jeweiligen Außenbereich zu sehen. Vor allem die “Sub-adult Pandas”, die begeistert auf die Bäume klettern (oder auch nur faul darin hängen) verschönern dabei jedes Foto. Nach dem ersten Rundgang durch die verschiedenen Pandahäuser und -gehege wollte ich gerade nochmal rum, aber schon gegen 11 Uhr war fast überall tote Hose und die Pandas schliefen irgendwo, wo man sie nicht sehen konnte. Die ganz kleinen Neugeborenen konnte man im Winter/Frühling leider nicht sehen. Ihre Gehege waren (...)
➜ Weiterlesen und alle Bilder ansehen...

WP0A7724_bw_blog

China 2014 – Hongkong

Diese Stadt ist einfach so unfassbar groß(artig).
Einige Eindrücke des ersten halben Tages. Mehr Text gibt es zuverlässigerweise bei Eileen. Wirklich viel mehr, vor allem auch tagesaktuelles (übrigens auch aus Chengdu) gibt es wie gesagt auf Instagram, Facebook und Twitter. (...)
➜ Weiterlesen und alle Bilder ansehen...

WP9A8877_blog

China 2014 – Chengdu

Einen weiteren Punkt auf der Liste der Dinge, die ich im Leben unbedingt einmal getan haben möchte, kann ich nach derzeitigem Stand demnächst abhaken: seit heute bin ich im Reich der Mitte – im wirklich faszinierenden China.
Unterwegs bin ich auch dieses Mal mit meiner Mitbewohnerin Eileen, die als erste Station Chengdu aussuchte. Dort gibt es den höchsten Anteil an Pandas in der Welt, da sich hier eine Aufzuchtstation dieser wunderbaren Tierchen befindet. Dazu aber in den kommenden Tagen mehr. Heute gab es neben dem Flug über Amsterdam und dem Ankommen hier in Chengdu noch nichts Besonderes zu sehen – wenn man mal vom Hotelzimmer im 40. Stock mit einer tollen Aussicht (besonders in den Abendstunden) und den vielen, neuen Eindrücken dieser fremden Kultur absieht. So führen die Menschen hier nicht nur ihren Wochenmarkt auf dem Anhänger am Roller mit sich herum und machen spontan Halt, um dir Früchte, Gemüse oder auch Fleisch anzubieten (mh, lecker!), auch Kinder dürfen in jeglichem Alter mitfahren. Verkehrsregeln und rote Ampeln sind dabei nur verbindliche Empfehlungen. Wenn man die Straße bei Grün tatsächlich mal ohne Huperei oder verärgert wartende Taxifahrer überqueren kann, ist das schon eine Ausnahme. Apropos Taxis: auch in Chengdu setzt man (...)
➜ Weiterlesen und alle Bilder ansehen...

WP0A0004_bw_blog

Aprilwetter und Haushaltswoche

Nach der Einbringung des Haushalts durch Wolfgang Schäuble heute im Deutschen Bundestag (und ja, ich habe so lange nichts mehr von dort gepostet – zwei, drei aktuelle Bilder dürfen also auch mal wieder sein. Irgendwie muss ich den Blog ja füllen ;)) bin ich nochmal schnell auf der Kuppel vorbei. Das Motiv mit der Spiegelung bei Regen hatte ich schon länger im Blick, war aber nie zur passenden Zeit da – eigentlich wollte ich es auch lieber zur blauen Stunde aufnehmen. Nun wurde es eben ein Bild zur Mittagszeit. Auch gut. Mittlerweile scheint übrigens wieder die schönste Sonne bei sehr blauem Himmel. Wie das eben so ist im April. (Das war vor einer halben Stunde. Jetzt sieht es schon wieder ganz anders aus) (...)
➜ Weiterlesen und alle Bilder ansehen...

Der 1. April und dieser Blog

So. Es begab sich, dass ich mir irgendwann mal vornahm, hier wieder regelmäßiger zu schreiben. Einfach so, irgendwas. Zwischendurch mal einen Link zu posten, Bilder zu posten, so wie ich das auf Facebook ja auch halbwegs regelmäßig hinbekomme. Nun, daraus wurde offenbar seit Ende Januar wieder mal nichts.
Nun durfte ich mich durch 17 Seiten Spamkommentare klicken, feststellen, dass auf meinem Blog noch Winter herrscht (gehen wir mal vom letzten Beitrag aus) und hier vermutlich keiner der Leser mehr verblieben ist (hallo? Jemand da?). Nun, wie dem auch sei: heute ist der 1. April und es ist tatsächlich kein Aprilscherz, dass es diesen Blog noch gibt. Und tatsächlich wäre es gar nicht so falsch, wenn hier – außer zu Reisen und zur Kalenderaktion – mal wieder etwas los wäre.
Das ist nun alles einfacher gesagt, als getan. Wenn ich in meinen Kalender des ersten Quartals 2014 blicke, dann sieht das genau so aus:

Wobei gelb heißt “mindestens ein Termin” (Geburtstage ausgenommen), und je mehr es ins Rote geht, desto eher dauern die Tage von 7 bis 23 Uhr.
Wie dem nun auch sei, Mitte April geht es nach China, da gibt es dann wieder massig neue Fotos. Und bis dahin (...)
➜ Weiterlesen und alle Bilder ansehen...